Rosegarden 1: Kompilierung

Montag 1. Oktober 2018 von Torsten

Rosegarden ist eine Sequenzersoftware und ermöglicht Homerecording mit Linux.

In den Paketquellen ist Rosegarden zwar verfügbar – aber je nach Ubuntu-Version in einer älteren Version. Dieser Artikel beschreibt deshalb die Kompilierung von Rosegarden…

Installation von Rosegarden:

  • sudo apt install rosegarden

Kompilierung von Rosegarden:

  • Quellcode-Download [www.rosegardenmusic.com] und das zip-Archiv im Download-Ordner entpacken…

  • Ordner „build“ im entpackten Ordner erstellt per Terminalbefehl: mkdir build

Vor der eigentlichen Kompilierung werden nun die Abhängigkeiten installiert.

Die folgenden Befehle werden dazu im Terminal ausgeführt:

  • sudo apt install cmake

  • sudo apt install qt4-default

  • sudo apt install pkg-config cmake-data

  • sudo apt install ladspa-sdk

  • sudo apt install dssi-dev

  • sudo apt install zlib1g-dev libgcrypt11-dev

  • sudo apt install liblo-dev

  • sudo apt install automake

  • sudo apt install libtool

  • sudo apt install liblrdf-dev

  • sudo apt install fftw3 fftw3-dev

  • sudo apt install libsamplerate-dev

  • sudo apt install libsndfile1-dev

  •  
  • sudo apt install libjack0

  • sudo apt install libjack-dev

  • Wechsel in den build-Ordner mit Terminalbefehl “cd“

  • cmake .. -DCMAKE_INSTALL_PREFIX=[$HOME]

  • make

  • sudo make install

Sollte kein Programmstarter erstellt worden sein, kann Rosegarden auf folgendem Weg gestartet werden:

Per Terminal per cd-Befehl in den entsprechenden build Ordner wechseln und dort dann den folgenden Terminalbefehl ausführen:

  • ./rosegarden

Die eigentliche Kompilierung besteht also aus den drei Befehlen…

  • cmake .. -DCMAKE_INSTALL_PREFIX=[$HOME]

  • make

  • sudo make install

Die Ubuntu-Version 18.04 LTS bringt wohl schon Rosegarden 17.12.1 auf das System. Trotzdem sollte einmal die Kompilierung dokumentiert werden. Im nächsten Artikel geht es dann an die Konfiguration der Sequenzersoftware Rosegarden…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 1. Oktober 2018 um 09:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben