Hydrogen 1

Montag 8. Oktober 2018 von Torsten

Hydrogen ist eine Drum-Sequenzer-Software mit der es möglich ist eigene Schlagzeugfiguren, sogenannte Drumpattern zu programmieren.

Dieser Artikel stellt das Programm vor.

Installation von Hydrogen

  • sudo apt install hydrogen

Hydrogen: Die Oberfläche

Die Programmoberfläche von Hydrogen besteht aus folgenden Bereichen:

  • Menüleiste

  • Transportleiste

  • Pattern-Editor

  • Song-Editor

  • Mixer

  • Klangbibliothek

Hydrogen arbeitet entweder im Patternmode oder im Songmode. Die nachfolgenden Beispiele beziehen sich dabei auf den Patternmode.

Praxistest 1

In der Transportleiste wird das Tempo festgelegt – beispielsweise 120 BPM. Wie bereits erwähnt wird der Patternmode ausgewählt. Auch dies geschieht über die Transportleiste.

Aus der Patternliste wird nun Pattern 1 ausgewählt. Über die Klangbibliothek sollte für die ersten Experiment der GM Kit ausgewählt werden. Drumkits werden über das Kontextmenü (rechte Maustaste) geladen…

Im unteren Bereich von Hydrogen können nun Schlagzeugfiguren erstellt werden. Mit entsprechenden musikalischen Kenntnissen wird man hier schnell zu guten Ergebnissen kommen.

Als Tempo wurden ja bereits 120 BPM gewählt. Das Raster für die Quantisierung wurde auf 16 eingestellt. Jetzt braucht es nur einen einfachen Beat und der ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Kick auf Zählzeit 1 und 3

  • Snare auf Zählzeit 2 und 4

Klingt noch nicht spektakulär. Es fehlt noch irgendwas. Also setzen wir einen weiteren Kick auf der Sechtzehntel-Note vor dem Kick auf der 3. Schritt für Schritt können nun weitere Drumsounds zugefügt werden. Etwa eine HiHat oder Toms.

Grundidee von Hydrogen ist es nun, verschiedene Pattern zu erstellen und diese zu Songs anzuordnen. Musikalisch könnte es also Sinn machen ein Intro zu erstellen, einen Basic-Beat, Fills und ein Ending. Im Songmode kann dann die Reihenfolge festgelegt werden, wann und wo innerhalb eines Songs welches Pattern abgespielt wird…

Prinzipiell könnte es das jetzt schon gewesen sein mit der Vorstellung von Hydrogen. Da es aber doch noch einige Details zu dieser Anwendung gibt, geht es im nächsten Artikel weiter…

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 8. Oktober 2018 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

1 Kommentar über “Hydrogen 1”

  1. LUG Peine schrieb:

    […] Hydrogen 1 […]

Kommentar schreiben