Puppy – schlanke Linux-Distribution auch fuer den USB-Stick

Sonntag 3. April 2005 von Administrator

Die schlanke Linux-Distribution Puppy ist in der Version 1.0.0 erschienen. Die Live-CD belegt samt grafischer Bedienoberfläche und Browser gerade einmal 55 bis 60 MByte und passt so auch auf kleinere USB-Speichersticks.

Zwar wird der Mini-Browser Dillo in der Version 0.8.4 als Standard zur Anzeige von HTML-Dateien eingesetzt, wahlweise ist zudem Firefox, Mozilla und Opera enthalten. Je nach Browser liegt die Grösse des ISO-Image bei 55,8 MByte (Opera), 58,4 (Firefox) oder 61,8 (Mozilla) – jeweils inklusive Macromedia Flash.

Puppy 1.0.0 umfasst unter anderem die DTP-Software Scribus in der Version 1.2.1, die VoIP-Software Skype sowie VYM (View Your Mind) zur Visualisieurng von Brainstorming in der Version 1.6.0. Mit CoteCom findet sich auch eine Terminal-Applikation f�r den seriellen Port auf der CD. Als E-Mail-Client findet sich unter anderem Sylpheed 1.0.3.

Puppy soll auf PCs mit einem Pentium-Prozessor und 128 MByte RAM laufen. Ist eine Linux-Swap-Partition auf der Festplatte vorhanden, kommt Puppy auch mit weniger Speicher aus. Nur f�r die Mozilla-Version sollen es mehr als 128 MByte Speicher sein. Als Window-Manager kommen wahlweise Fvwm95 oder JWM zum Einsatz. Mit Puppy Unleashed besteht zudem die M�glichkeit, eigene Zusammenstellungen zu erzeugen.

Puppy ist in drei Varianten mit Mozilla, Firefox und Opera erh�ltlich. Eine Version nur mit Links und Dillo ist geplant und soll dann mit 35 MByte auskommen. Die entsprechenden ISO-Images stehen ab sofort zum Download bereit. (ji)

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 3. April 2005 um 13:13 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben