T-Com möchte Staatssubvention für DSL-Ausbau

Donnerstag 7. April 2005 von Administrator

Sollte die T-Com staatliche Subventionen für den DSL-Ausbau bekommen, dann werde er diesen in strukturschwachen Regionen beschleunigen, verspricht T-Com-Chef Walter Raizner. Das geht aus einem internen Mustervertrag hervor, welcher der WirtschaftsWoche vorliegt und den T-Com, die Festnetztochter der Deutschen Telekom, derzeit mit Kommunen verhandelt. Demnach verpflichten sich die Bürgermeister, den DSL-Ausbau durch Investitionskostenzuschüsse und Sachleistungen wie den Aushub von Kabelgräben finanziell zu fördern.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 7. April 2005 um 08:56 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen