USA bleiben Spam-Land Nummer eins

Donnerstag 7. April 2005 von Administrator

Die USA bleiben nach einem aktuellen Ranking des Software-Herstellers Sophos weiterhin Spam-Land Nummer 1. Allerdings entfielen von Januar bis März knapp 36 Prozent des weltweiten Spam-Aufkommens auf die USA, während es im August 2004 noch 42,5 Prozent waren. Den zweiten Platz nimmt wieder Südkorea ein, dessen Anteil von 15,4 auf 25 Prozent angestiegen ist. Auf dem dritten Platz folgt China (inklusive Hongkong) mit 9,7 Prozent.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 7. April 2005 um 00:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben