Knoppix 3.9 mit KDE 3.4 und OpenOffice 2.0 Beta

Donnerstag 2. Juni 2005 von Administrator

Nur kurz nach der Version 3.8.2 des Live-CD-Linux Knoppix hat Klaus Knopper wieder eine neue Version vorgelegt: In Knoppix 3.9 gibt es größerere Aktualisierungen beim Unix/Linux-Desktop KDE und beim Office-Paket OpenOffice.

KDE ist nun in Version 3.4 enthalten, als OpenOffice-Version kommt in Knoppix 3.9 die Beta-Version der neuen Ausgabe 2.0. Zudem wurden alle anderen Softwarepakete auf den aktuellen Stand von Debian/sid (die Entwickler-Version der Linux-Distribution von Debian) gebracht.
Anzeige

Das vornehmlich für Test-, Schulungs- und Rettungszwecke gedachte Live-Betriebssystem wird direkt von der CD gebootet und betrieben, ohne dass eventuell bereits installierte Betriebssysteme davon berührt wären.

Über Installationsskripts lässt sich aber auch über die Live-CD ein Debian-Linux auf Fesptlatte einrichten. Mittels unionfs, das mit Version 3.8 eingeführt und in Knoppix 3.9 ebenfalls aktualisiert wurde, lässt sich eine RAM-Disk transparent über das Knoppix-Dateisystem auf der CD legen. Damit können im laufenden System sämtliche Dateien geändert werden; selbst das Nachinstallieren von Software in das CD-Linux ist problemlos möglich. Nutzt man das neue, allerdings noch experimentelle persistente Home-Verzeichnis, werden in einer Image-Datei auf der Festplatte nicht nur die im Home-Verzeichnis abgelegten persönlichen Dateien, sondern alle neu angelegten oder geänderten Dateien gespeichert.

Mit Knoppix 3.9 kündigt Knopper zudem das Ende der „alleinigen CD-Releases“ an: Die Distribution wird zu umfangreich, um vollständig auf eine CD zu passen. Ab Version 4.0 soll es zwei Ausgaben geben, eine Light-Version auf CD und eine vollständige „Maxi DVD Edition“. Version 4 von Knoppix ist bereits in Arbeit und soll „bald“ erscheinen. (Quelle: heise.de)

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 2. Juni 2005 um 21:10 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen