RPM Pakete OpenSuse

Freitag 18. Januar 2008 von Mario Herold

Wer hat nicht mal dran gedacht auch unter OpenSuse die neue Version von OpenOffice nutzen zu können?
Ein YAST Update ist meistens nur bis zu einer bestimmten Version möglich!
Es ist im Prinzip ganz einfach. Eins ist zu bedenken: Dabei unbedingt auf die Abhängigkeiten achten und von Systemkomponenten lieber die Finger weg lassen. In der Readme/Install ist meistens ein Hinweis auf die Abhängigkeiten zu finden. Sollte die Abhängigkeiten erfüllt sein, kann dem Update auf die neue Version von OpenOffice nichts mehr im Wege stehen. Unter Yast kann die alte Version von OpenOffice deinstalliert werden.
Als nächstes besorgen wir uns die aktuelle Version von OpenOffice. Alle RPM Dateien packen wir in einen Order. In diesen sollten keine weiteren Dateien vorhanden sein. Mit chmod u+x ./* machen wir alle ausführbar als User (alles im Verzeichnis von den RPM Dateien und als User).
Und zum installieren machen wir einfach ein rpm -i ./*, wer mehr Infos haben möchte zu den Ereignissen von rpm führt dieses Kommando aus rpm -ivh ./*. Es gibt noch zum Updaten ein : rpm -U Paket.rpm und zum entfernen : rpm -e Paket.rpm .
Unter „YAST Software installieren /löschen“ sind die Pakete auf der ersten Seite zu sehen, dann war die Installation erfolgreich. Bei Problemen oder Fragen zu diesem Thema nutzt am besten unser Forum .

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 18. Januar 2008 um 16:19 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

1 Kommentar über “RPM Pakete OpenSuse”

  1. Jens Kummerow schrieb:

    Noch einfacher geht es wenn man das Paketverwaltungstool smart benutzt. Den richtigen Channel benutzen und schon geht alles wie von allein. Näheres gern im Forum oder direkt vor Ort in der LUG Peine jeden Samstag von 15 – 18:00 Uhr

Kommentar schreiben