Multiboot Installation 1: Primäre Partitionen

Mittwoch 6. September 2017 von Torsten

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden die vier Linux-Versionen von Ubuntu über Kubuntu und Lubuntu bis Xubuntu unter die Lupe genommen…

In einer dreiteiligen Artikelserie soll nun die Multiboot Installation erklärt werden. Jeder Artikel widmet sich dabei einer anderen Installationsmethode.

Multiboot Installation 1: Multiboot mit vier Primären Partitionen

Multiboot Installation 2: Erweiterte Partition mit Logischen Laufwerken

Multiboot Installation 3: Multiboot mit GPT

Wenn man sich eine Festplatte wie einen Kuchen vorstellt, dann bedeutet Partitionierung die Einteilung des Kuchens in einzelne Stücke. Auf diesen „Kuchenstücken“ können nun verschiedene Betriebssysteme (hier also Linux-Versionen) aufgespielt (installiert) werden…

Eine 300 GB Festplatte soll in 4 Partitionen zu 75 GB aufgeteilt werden. Auf jeder Partition soll eine der vier vorgestellten Linux-Versionen installiert werden.

sda1 75 GB Ubuntu
sda2 75 GB Kubuntu
sda3 75 GB Lubuntu
sda4 75 GB Xubuntu

Linux bezeichnet mit „sda“ die erste Festplatte und „sda1“ bezeichnet die erste Partition auf der ersten Festplatte.

Die für die Installation benötigte iso-Datei von Ubuntu sollte bereits bootfähig auf einen USB-Stick gebracht sein. Beschrieben ist das bereits im Artikel http://www.lug-peine.org/2017/06/13/linux-installation-fuer-einsteiger/

Das System wird nun vom USB-Stick gestartet und dem Installationsassistenten bis zur Auswahl des Installationstyps gefolgt.

Als Installationstyp wird „Etwas Anderes“ ausgewählt und dann die Größe der ersten Partition auf 75000 MB festgelegt. Es handelt sich dabei um eine Primärpartition am Anfang des Bereiches mit ext4-Dateisystem und Einbindungspunkt „/“. Als Einbindungspunkt wird also aus dem Auswahlmenü der Schrägstrich ausgewählt.

Der Bootloader wird auf sda installiert. Die Installation kann jetzt gestartet werden und es wird dem Installations-Assistenten gefolgt…

Abschließend wird der Computer neu gestartet und bei Bedarf werden jetzt noch einige Probleme gelöst.

Tastaturlayout einstellen:

  • Terminal öffnen (Tastenkombination STRG + ALT + T)

  • Befehl „sudo dpkg-reconfigure-keyboard-configuration“ eingeben (Das „y“ liegt auf Taste „z“)

  • Tastaturmodell „Generische Tastatur mit 105 Tasten (Intl)“ auswählen

  • Tastaturbelegung „Deutsch“ festlegen

Monitorproblem mit eDP:

  • Terminalbefehl „xrandr“ ausführen…falls ein 2 Monitor erkannt wird (als eDP)

  • Mit root-Rechten die Datei „etc/default/grub“ öffnen…

  • Eintragung in „etc/default/grub“ ergänzen…

  • GRUB_CMDLINE_LINUX=“video=eDP-1:d“

  • Terminalbefehl „update-grub“ und „reboot“ ausführen (als root)

Nachdem Neustart wird per Terminal die Software „Gparted“ installiert.

  • Terminalbefehl „sudo apt install gparted“ ausführen…

Die Partitionen 2 bis 4 werden nun aus dem laufenden Ubuntu-System mit Gparted erstellt und dann wird das zweite Betriebssystem (Kubuntu) auf sda2 installiert.

Partitionierung mit Gparted:

Gparted öffnen und auf den nicht zugeteilten Bereich mit rechter Maustaste klicken (Kontextmenü) und „Neu“ auswählen.

Alle Eintragungen vornehmen: Primärpartition am Anfang des Bereiches mit ext4-Dateisystem und Einbindungspunkt „/“.

Partitionsgröße auswählen (hier wieder 75000 MB).

Abschließend die Operationen ausführen per Mausklick auf das Symbol mit dem grünen Haken.

Installation auf zweiter Partition:

Auf Partition sda2 wird nun Kubuntu installiert. Als Installationsart wird wieder „etwas Anderes“ ausgewählt und dann die gewünschte Partition angewählt.

Die Partition wird dabei über Kontextmenü „ändern“ ausgewählt. Hier finden sich etwas versteckt die Einstellungen die vorgenommen werden müssen.

Die Größe wird hier nicht geändert. Wichtig sind hier nur die Angaben zum Dateisystem und dem Einbindungspunkt.

Alle weiteren Linux-Versionen können nun auf dem beschriebenen Weg auf die einzelnen Partitionen installiert werden.

Die Artikel zur Multiboot Installation 2 und 3 folgen in den nächsten Wochen…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 6. September 2017 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben