Apache Webserver Konfiguration 2

Mittwoch 14. März 2018 von Torsten

Im zweiten Teil der Apache Konfiguration geht es um die Apache Module und Directory-Container.

Minimalkonfiguration 2:

  • ServerRoot „/etc/apache2“

  • ServerName localhost

  • Include ports.conf

  • IncludeOptional mods-enabled/*.load

  • IncludeOptional mods-enabled/*.conf

  • <Directory />
    Options FollowSymLinks
    AllowOverride None
    Require all denied
    </Directory>

  • AddDefaultCharset utf-8

Betrachten wir zuerst die Module.

In der Originaldatei finden sich folgende Anweisungen:

  • IncludeOptional mods-enabled/*.load

  • IncludeOptional mods-enabled/*.conf

Nach diesem Prinzip werden Module für den Webserver geladen. Unter Windows werden die Module übrigens mit Pfad einzeln aufgerufen. Unter Linux wird aber der Zielordner der Dateien genannt und dann per Sternchen-Option alle load- und conf-Dateien geladen.

Der erste Directory-Container soll nun das Wurzelverzeichnis absperren und wird etwas angepasst:

  • <Directory />
    Options None
    AllowOverride None
    Order deny,allow
    Deny from all
    </Directory>

Der Apache Webserver muss nun wieder per Terminalbefehl service apache2 restart neu gestartet werden. Ruft man nun localhost auf wird der Zugriff verweigert. Das Wurzelverzeichnis wurde also erfolgreich abgesperrt. Das DocumentRoot wird deshalb im entsprechenden Container frei gegeben.

  • <Directory /var/www/>
    DirectoryIndex index.html
    Options All
    AllowOverride All
    Order allow,deny
    Allow from all
    </Directory>

Auch nach dieser Anpassung wieder ein service apache2 restart im Terminal durchführen. Nun ist ein Zugriff auf die Webseiten unter localhost wieder möglich.

Die Apache Konfiguration wird im nächsten Artikel fortgesetzt….

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 14. März 2018 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben