Bildschirmauflösung

Mittwoch 18. Juli 2018 von Torsten

Manchmal passiert es, dass Linux nicht mit der richtigen und passenden Auflösung gestartet und ausgeführt wird.

Im System wird nur eine Auflösung von 640×480 angezeigt. Es stehen auch keine anderen Auflösungen zur Auswahl zur Verfügung. Terminalbefehl „xrandr“ zeigt auch nur diese 640×480.

Dieser Artikel bietet einen möglichen Lösungsweg für Xubuntu (mit lightdm) an.

Die Grundidee wäre, eine Konfigurationsdatei (xorg.conf) entsprechend anzupassen. Auf Ubuntuusers ist aber zu lesen: Ab Ubuntu 11.10 ist die Konfiguration über die Datei xorg.conf nicht mehr vorgesehen. Also braucht es erst einmal diese Konfigurationsdatei.

xorg.conf manuell selber erstellen

  • Benutzer abmelden

  • mit Steuerung+Alt+F1 in eine Konsole wechseln

  • Anmeldung mit Benutzernamen (und Passwort)

  • per sudo su zum root werden

  • X-Server beenden per sudo systemctl stop lightdm
  • Befehl Xorg –configure durchführen (mit root-Rechten)

Im root-Verzeichnis wird damit eine xorg.conf.new Datei erstellt.

  • Display Manager wieder starten  – wie unten beschrieben…

  • Die xorg.conf.new-Datei mit root Rechten ins eigene home-Verzeichnis kopieren und entsprechend umbenennen

  • Die so erstellte und angepasste conf-Datei in das entsprechende Zielverzeichnis (etc/X11/) kopieren…

Anpassung der Konfigurationsdatei

  • per Terminalbefehl cvt 1024 768 60 wird die notwendige Modeline ermittelt.

Dem Befehl cvt werden die gewünschte Bildschirmauflösung und die Frequenz angefügt.

In der xorg.conf Datei in der Monitor Section wird diese Modeline nun eintragen.

Section „Monitor“

Identifier „Monitor0“

VendorName „Monitor Vendor“

ModelName „Monitor Model“

Modeline „1024x768_60.00“ 63.50 1024 1072 1176 1328 768 771 775 798 -hsync +vsync

EndSection

Nach einem Neustart sollte die neue Auflösung dargestellt werden…

Steuerung des Display Managers (lightdm)

Früher ging es mit “sudo service lightdm start“. Seit Ubuntu 15.04 braucht es wohl folgende neuen Befehle:

  • sudo systemctl stop lightdm
  • sudo systemctl start lightdm
  • sudo systemctl restart lightdm

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 18. Juli 2018 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben