Die Daten-Partition

Sonntag 6. Januar 2019 von Torsten

Für die persönlichen Daten soll nun eine eigene Daten-Partition erstellt werden.

Auf dem Testsystem standen bereits ausreichend Partitionen zur Verfügung.

  • sda1 = Xubuntu
  • sda2 = Ubuntu
  • sda3 = Kubuntu
  • sda4 = Lubuntu
  • sda5 bis sda14 = leer
  • sda15 = BIOS-Bootpartition (GPT ohne UEFI)

Die Daten-Partition soll nun auf sda14 erstellt werden.

Datenträger umbenennen:

Gparted bietet zwei Möglichkeiten per Kontextmenü…

  • Partition benennen
  • Dateisystem bezeichnen

Die Lösung brachte der zweite Versuch per “Dateisystem bezeichnen“. Um hier eine Anpassung vorzunehmen, eventuell bei Bedarf vorher die Partition aushängen.

Zugriff per Dateimanager Thunar:

Der Zugriff per Thunar war zuerst nicht möglich. Über das Terminal habe ich also versucht den Besitzer des Ordners zu ändern…

  • sudo chown BENUTZER /media/BENUTZER/Daten

Anpassungen in der Datei fstab:

Da ich zuerst Probleme mit dem Zugriff hatte, habe ich auch eine Anpassung in der fstab-Datei vorgenommen:

  • /dev/sda14 /media/BENUTZER/Daten ext4

Vermutlich braucht es diese Anpassung gar nicht, denn später von anderen Partitionen war der Zugriff auch ohne diese Eintragung in der fstab-Datei möglich.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 6. Januar 2019 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben