Die Datei etc/default/grub

Montag 14. Januar 2019 von Torsten

Für grundlegende Grub-Einstellungen gibt es die Datei “grub“ im Ordner etc/default. Auch wenn in früheren Artikeln schon viele interessante Grub Experimente dokumentiert wurden, soll mit diesem Artikel das Thema weiter vertieft werden…

Das grub Bootmenü wurde bereits mit einer Grafik per Theme aufgepeppt. Im Artikel „Grub Bootmenü mit Grafik“ wurde das bereits beschrieben.

Menüeinträge wurden bereits mit dem Grub Customizer im entsprechenden Artikel beschrieben… und auch per Skript wurden die Menüeinträge bereits angepasst – nachzulesen im Artikel „Grub Experimente – Menüeinträge„…

Die Ausgangssituation:

GRUB_DEFAULT=0

GRUB_TIMEOUT_STYLE=hidden

GRUB_TIMEOUT=10

GRUB_DISTRIBUTOR=`lsb_release -i -s 2> /dev/null || echo Debian`

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT=“quiet splash“

GRUB_CMDLINE_LINUX=“video=eDP-1:d“

Alle weiteren Anweisungen (Grub Variablen) sind per Rautezeichen auskommentiert und sollen deshalb hier nicht behandelt werden…

Die Anweisungen im Detail:

Mit GRUB_DEFAULT wird festgelegt welcher Eintrag hervorgehoben und geladen wird. Die Zählung beginnt mit der Zahl Null. Hier wird also der erste Eintrag des Grub-Menüs ausgewählt und geladen…

Mit GRUB_TIMEOUT_STYLE kann eingestellt werden, ob ein Grub-Menü eingeblendet werden soll oder nicht. Der hier vorgegebene Wert “hidden“ blendet das Bootmenü aus. Soll das Grub Bootmenü eingeblendet werden kann hier auch der Wert “menu“ eingetragen werden.

Mit GRUB_TIMEOUT wird die Zeit in Sekunden festgelegt die das Grub-Menü angezeigt wird.

Mit GRUB_DISTRIBUTOR werden Hinweise zur aktuellen Distribution angezeigt. Diese Variable wird auch im Artikel [] genutzt, um eigene Menüeinträge zu erstellen.

Mit GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT werden Bootoptionen des Kernels eingestellt. Die Eintragung quiet splash bedeutet, dass die Log-Meldungen des Kernels unterdrückt werden und eine grafische Animation beim Systemstart angezeigt wird…

Mit GRUB_CMDLINE_LINUX wird hier bereits eine eigene Bootoption eingestellt. Dieser Eintrag dient nur dazu das eDP-Problem an meinem Testsystem zu lösen. Standardmäßig ist diese Variable leer.

Nach den Anpassungen noch ein “sudo update-grub“ im Terminal durchführen und die Änderungen werden übernommen.

Hintergrundbild für das Bootmenü:

Die Datei etc/default/grub wird um folgenden Eintrag ergänzt:

  • export GRUB_BACKGROUND=“/boot/grub/images/bildname.jpg“

Zum Speicherort macht Ubuntuusers etwas widersprüchliche Aussagen….Die Experimente zu diesem Thema werden in einem zukünftigen Artikel dokumentiert…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 14. Januar 2019 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

1 Kommentar über “Die Datei etc/default/grub”

  1. Ludwig schrieb:

    In Debian 9 ist das mit dem Grub-Hintergrundbild gaaanz einfach.

    Das Hintergrundbild ist definiert in
    /usr/share/desktop-base/grub_background.sh
    Das ist ein Link auf
    –>/etc/alternatives/desktop-grub.sh
    was wiederum ein Link ist auf
    –>/usr/share/desktop-base/active-theme/grub/grub_background.sh

    In grub_background.sh ist als Hintergrundbild angegeben:
    /usr/share/images/desktop-base/desktop-grub.png
    Das ist ein Link auf
    –> /etc/alternatives/desktop-grub
    …was wiederumein Link ist auf
    –> /usr/share/desktop-base/active-theme/grub/grub-4×3.png

    Dabei ist der Ordner
    /usr/share/desktop-base/active-theme
    ein Link auf
    –> /etc/alternatives/desktop-theme
    der wieder verweist auf
    –> /usr/share/desktop-base/softwaves-theme

    Dort gibt es einen Unterordner grub. Und in dem befinden sich tatsächlich die Dateien
    /usr/share/desktop-base/active-theme/grub/grub_background.sh
    und
    /usr/share/desktop-base/active-theme/grub/grub-4×3.png

    Man fragt sich…..

    MfG Ludwig

Kommentar schreiben