Meine Woche mit Lubuntu Tag 3

Mittwoch 6. März 2019 von Torsten

In diesem Artikel werden die Experimente fortgesetzt, um auf eine lokale Freigabe zuzugreifen und ein Backup durchzuführen..

Außerdem werden Screenshots erstellt und der Bildbetrachter unter die Lupe genommen…

Zugriff im lokalen Netzwerk geht:

Nach einigen Experimenten geht es doch…Mit folgender Zugriffsadresse funktioniert der Zugriff auf das lokale Netzwerk:

  • smb://pc-03/pc-03/

Der Computername muss natürlich angepasst werden.

Kopiervorgang geht noch nicht richtig:

Der Zugriff ist zwar schon möglich, doch das Backup funktioniert noch nicht richtig. Es werden nur die Ordner kopiert aber ohne Inhalt…Es ist aber möglich in die Ordner zu navigieren und einzelne Inhalte explizit zu kopieren.

Es liegt nicht an Zugriffsrechten:

Diese Vermutung kann schnell ausgeschlossen werden, denn von allen anderen Partitionen (mit anderen Linuxversionen wie Ubuntu und Xubuntu) ist der Kopiervorgang im lokalen Netzwerk möglich. Außerdem kann ich auch mit Lubuntu in die Ordner navigieren und einzelne Inhalte explizit kopieren. Der Kopiervorgang grundsätzlich geht also schon. Es wird aber nur nicht der Hauptordner mit seinem Inhalt kopiert…Wer Lösungsideen hat, kann diese gerne als Kommentar mitteilen….

Screenshots mit Lubuntu:

Auch bei Lubuntu ist die Druck-Taste bereits für Screenshots voreingestellt. Der Screenshot wird auch direkt an den Bildbetrachter “LXImage Qt“ weitergereicht.Aus dieser Anwendung muss das aufgenomme Bildschirmfoto auch explizit gespeichert werden, sonst verschwindet es im Nirvana.

Auch nach mehreren Versuchen ist es übrigens nicht gelungen eigene Tastenkürzel einzustellen. Es ist zwar auch möglich nur ausgewählte Bereich des Bildschirms zu markieren und als Screenshot zu erstellen…Es ist auch möglich eigene Tastenküzel einzustellen…Doch am Ende fehlt mir eine wichtige Info: Mit welchem internen Befehl wird “Capture an area of the screen“ realisiert?

Über Einstellungen > LXQt-Einstellungen > Kurzbefehl-Konfiguration gelangt man zum “Globalen Aktionsmanager“ und dort lassen sich schon auch eigene Tastenkürzel einstellen, wenn man denn den Befehl auch kennt der für die gewünschte Aktion zuständig ist…Für das normale Bildschirmfoto kann man der Liste entnehmen ist es der Befehl “lximage-qt -s“…

Jetzt wird hier aber nicht lange rumgefackelt – ich installiere einfach mal die XFCE-Software für Bildschirmfotos…

  • sudo apt install xfce4-screenshooter

Dieser Screenshooter wird jetzt unter “Zubehör“ einsortiert…Der Befehl für “Bereichsfotos“ lautet nun “xfce4-screenshooter -r“

So kann man auch Probleme lösen. Für Bildschirmfotos des gesamten Bildschirms wird weiterhin die Lubunut-Software benutzt. Um nur von ausgewählten Bereichen Bildschirmfotos zu machen, wird jetzt die Xubuntu-Software unter Lubuntu benutzt…

Bildbetrachter:

Nun zum Bildbetrachter. Der von Lubuntu mitgelieferte Bildbetrachter mag zwar ganz nett sein, doch im Zweifel bleibe ich bei meinem vertrauten “eog“…

  • sudo apt install eog

Jetzt kann auch das Eye of Gnome als Bildbetrachter genutzt werden…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 6. März 2019 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben