Dateien und Verzeichnisse 4

Donnerstag 4. April 2019 von Torsten

…Es geht weiter mit Dateien als Link und weiteren Dateioperationen…

Datei(en) als Link kopieren

Es ist auch möglich Dateien als Link (Verknüpfung) zu kopieren…

Für die folgenden Experimente erstellen wir zwei neue Ordner im tagebuch-Ordner

  • mkdir vater
  • mkdir mutter

Jetzt kopieren wir unsere Datei als Link…:

  • cp -l datei01.txt vater
  • cp -l datei01.txt mutter

Hard-Links und Soft-Links

Alles bisher beschriebene bezieht sich auf Hard Links. Es gibt aber auch Soft Links – die werden auch Symbolische Links genannt…

Ein Symbolischer Link ist mit folgendem Befehl einfach erzeugt:

  • ln -s datei01.txt symlink01.txt

Im Dateimanager erkennt man das sogar am Dateisymbol. Der Unterschied ist nicht so leicht zu beschreiben…Der Hard Link erzeugt zwei eigenständige Dateien. Der Soft Link stellt dann im Prinzip eine echte Verknüpfung dar, denn es wird nur auf eine Zieldatei verwiesen…Alle Klarheiten beseitigt?

Den Effekt spürt man besonders wenn die Quelldatei gelöscht wird. Beim Hard Link besteht die jeweils andere Datei trotzdem weiter – mit Inhalt. Der Soft Link (Symbolische Link) braucht seine Quelle – wenn die gelöscht ist bleibt eine leere symlink-Datei zurück.

Dateiinhalte anzeigen mit more und less

Für die folgenden Experimente brauchen wir eine etwas umfangreicher Textdatei mit ordentlich Inhalt. Am einfachsten irgendeinen längeren Text aus dem Internet kopieren und in unsere Datei datei01.txt einfügen…

  • more datei01.txt

Mit der Leertaste kann nun die nächste Seite angesteuert werden. Mit der Q-Taste kommt man wieder zur Eingabeaufforderung…

  • less datei01.txt

Außerdem kann der Dateiinhalt auch noch mit dem cat-Befehl angezeigt werden.

  • cat datei01.txt

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 4. April 2019 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben