X-Server: Die Grafikoberfläche von Linux

Mittwoch 4. September 2019 von Torsten

In diesem Artiel geht es um den X-Server und die Grafikoberfläche von Linux.

Die Umgebungsvariable DISPLAY:

Mit folgendem Befehl kann die Umgebungsvariable angezeigt werden…

  • echo $DISPLAY

Die Umgebungsvariable DISPLAY legt fest, mit welchem X-Server ein X-Client kommuniziert.

Konfiguration des X-Servers:

Die Konfigurationsdatei für den X-Server findet sich unter etc/X11/xorg.conf. Seit Ubuntu 11.10 ist die Konfiguration über die Datei xorg.conf allerdings nicht mehr vorgesehen. Es ist aber möglich diese Datei manuell zu erstellen. Die Vorgehensweise ist in folgendem Artikel beschrieben: https://www.lug-peine.org/2018/07/18/bildschirmaufloesung/

Zur Steuerung des X-Servers werden folgende Befehle genutzt:

  • sudo systemctl stop lightdm
  • sudo systemctl start lightdm
  • sudo systemctl restart lightdm

Der X-Server wird also nur indirekt über den Displaymanager gesteuert.

Displaymanager:

Der Displaymanager dient dazu, sich in einer grafischen Umgebung am System anzumelden. Notwendig ist das aber nicht unbedingt. Es braucht also nicht unbedingt einen Displaymanager.

Wenn kein Displaymanager verfügbar ist, kann aus einer Textkonsole folgendes Kommando genutzt werden um so auf die grafische Ebene des Desktops zu kommen:

  • startx

Dieser startx-Befehl ruft letztendlich das Programm xinit auf. Weitere Details dazu gibt es erst in einem zukünftigen Artikel…

LightDM – Der Displaymanager von Xubuntu:

Die Konfiguration und einige Experimente mit dem Displaymanager LightDM habe ich schon in früheren Artikeln beschrieben…:

Nachfolgend noch einige nützliche Terminalbefehle:

  • xdpyinfo
  • xwininfo

Der erste Befehl liefert Infos zum X-Server. Der zweite Befehl liefert Details zum ausgewählten Fenster. Die Auswahl des Fensters erfolgt dabei durch den Benutzer per Mausklick.

Frage:

Wenn der X-Server nur indirekt über den Displaymanager gesteuert wird und es für den Betrieb von Linux gar keinen Displaymanager braucht…Wie wird dann der X-Server gesteuert?

Anders gefragt: Wie wird der X-Server gesteuert, wenn gar kein Displaymanager im System installiert wurde?

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 4. September 2019 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben