SSH: Die Secure Shell 2

Mittwoch 30. Oktober 2019 von Torsten

Die Anmeldung auf einem entfernten Computer per SSH hat ja im zweiten Anlauf geklappt. In diesem Artikel geht es um die ersten Experimente mit X-Forwarding…

Anmelden auf entfernten Computern per SSH:

Die Anmeldung auf dem entfernten Computer erfolgt über folgenden Befehl:

  • ssh Benutzer@Computername

Da der entfernte Computer eigentlich schon während der letzten Experimente dauerhaft in die Liste der bekannten Hosts eingetragen wurde, sollte der Verbindungsaufbau eigentlich ohne Schwierigkeiten möglich sein…

Leider war das in meiner Testumgebung nicht so. Die schon bekannte Fehlermeldung tauchte auf…

  • ssh: Could not resolve hostname COMPUTER: Name or service not known

Als ersten Lösungsversuch wählte ich den gleichen Befehl mit root-Rechten.

  • sudo ssh Benutzer@Computername

Nun wir der fingerprint verglichen und die folgende Abrage ist mit “yes“ zu beantworten. Im Terminal wird anschließend die Warnung ausgegeben, dass der entfernte Computer jetzt in diese Liste der bekannten Hosts eingetragen wird…

Nach Eingabe des Passwortes für den entfernen Benutzer, wechselt das Terminal in den Modus für das entfernte System…Mit dem Terminalbefehl “ls“ kann ich mir auch schon das entfernte System anschauen…Alles so weit so gut…Warum es aber mit dem SSH-Zugriff noch nicht auf Anhieb klappt, werde ich in einem folgenden Artikel beleuchten…

X-Forwarding:

Per X-Forwarding (X-Weiterleitung) ist es möglich, grafische Programme auf einem enfernten Computer auszuführen…Klingt spannend und soll nun ausprobiert werden…

Der Terminalbefehl ist relativ einfach:

  • ssh -X Benutzername@Computername

Nun können grafische Programme ausgeführt werden. Mein erstes Experiment startete mit dem Terminalbefehl “thunar“…Dadurch hatte ich Zugriff auf den Dateimanager des entfernten Computers. In einem zweiten Experiment war es mir auch möglich den Firefox Webbrowser des entfernten Computers zu starten…

Mit diesem Erfolg könnte ich eigentlich diesen Artikel und die ganze Artikelserie zu SSH beenden. Doch ganz so einfach möchte ich es mir nicht machen.

Abmelden auf entfernten Computern per SSH:

Die SSH Experimente werden mit der Abmeldung am entfernten Computer beendet..Dazu dient folgender Terminalbefehl:

  • exit

Der Prompt im Terminal sollte nun wieder dem eigenen System entsprechen.

Kopiervorgang 1 per SSH:

Mit folgendem Terminalbefehl sollte es eigentlich auch möglich sein

  • scp Benutzer1@Computername:Testdatei.txt Benutzer2@Computername:

Benutzer 1 ist der entfernte Benutzer und Benutzer 2 steht dabei für den lokalen Benutzer. Leider hat das bei mir so nicht geklappt und wurde mit der Fehlermeldung “Host key verification failed. lost connection“ abgebrochen.

Kopiervorgang 2 per SSH:

Als weitere Möglichkeit teste ich nun noch…

  • sftp Computername
  • get Datei
  • sftp> quit

Leider scheitern auch diese Experimente an einer fehlerhaften “Host key verification“…

Wer Lösungsvorschläge zu bieten hat, kann diese gerne in den Kommentaren hinterlassen…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 30. Oktober 2019 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

1 Kommentar über “SSH: Die Secure Shell 2”

  1. Torsten schrieb:

    Wenn es mit der Anmeldung auf dem entfernten Computer nicht klappt, einfach mal ein „.local“ anhängen…

    Mit dem Befehl „ssh Benutzer[at]Computername.local“ sollte es klappen.

Kommentar schreiben