Impress: Programmoberfläche

Dienstag 24. März 2020 von Torsten

Die Präsentationssoftware Impress wird erstmals gestartet und anschließend wird die Programmoberfläche vorgestellt…

Der erste Start von Impress:

Wird Impress erstmals geöffnet startet gemeinsam mit dem Programm auch direkt der Assistent und bietet einige Vorlagen zur Auswahl an. Wer mag kann schon mit diesen Vorlagen die ersten Experimente machen. Für diesen Workshop soll aber eine leere Datei als Basis dienen. Der Assistent soll auch zukünfti gnicht mehr automatisch gestartet werden, also wird der entsprechende Haken entfernt…

Die Programmoberfläche:

Der grundlegende Aufbau der Programmoberfläche sollte aus Writer und Calc bekannt sein. Es gibt eine Titelleiste, eine Menüleiste und die Symbolleisten…

Wichtig ist nun, dass Impress eine Präsentation aus verschiedenen Folien aufbaut. Neue Folien können einfach durch Doppelklick im linken Fensterbereich unter Folienansicht zugefügt werden.

Im rechten Fensterbereich sollte eine Seitenleiste verfügbar sein. Eventuell ist dieser Bereich ausgeblendet, dann kann er über das Pfeil-Symbol neben dem Scrollbalken eingeblendet werden. Im Ansicht-Menü muss die Seitenleiste natürlich auch aktiviert sein…

Die Seitenleiste bietet einige Symbol-Schaltflächen um die Folien zu gestalten und die Präsentation anzupassen…

Layouts für die Folien:

Das gewünschte Layout für die Folien wird im rechten Fensterbereich, der Seitenleiste ausgewählt.

Als erste Übung könnte für jedes Layout eine Folie erstellt werden…

Wenn für den Doppelklick kein Platz mehr ist, kann eine neue Folie auch über das Kontextmenü erstellt werden…

Präsentation No. 1:

Auf Folie 1 wird nun eine Überschrift eingefügt. Bei aktivem Bearbeitungsmodus der Folie erscheinen im rechten Bereich die Eigenschaften für die Textformatierung.

Auf Folie 2 wird nun ein Textfeld eingefügt. Dies geschieht entweder über das Einfügen-Menü oder die Schaltfläche der Symbolleiste oder per F2-Taste…Wird das Werkzeug für das Textfeld ausgewählt, kann das Textfeld frei auf der leeren Seite eingezeichnet werden und anschließend kann Text zugefügt werden…

Auf den weiteren Folien können nun gerne irgendwelchen wilden Experimente durchgeführt werden…

Testlauf 1 für die erste Impress Präsentation:

Nach den ersten Experimenten und Folien-Gestaltungen wollen wir uns nun die Präsentation auch mal ansehen. Im Menü „Bildschirmpräsentation“ starten wir die Präsentation mit der ersten Folie und bekommen auch die Info, dass es mit F5-Taste auch geklappt hätte…

Wann kommt Folie 2? Ja das haben wir noch nicht eingestellt. Noch müssen die Folien per Tastendruck (etwa Pfeil rechts) geblättert werden…

Ausblick:

Im nächsten Impress Workshop geht es um die Animation und somit wird unsere Präsentation etwas aufgepeppt…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 24. März 2020 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben