Impress: Folienübergänge mit Impress

Dienstag 7. April 2020 von Torsten

Die Impress Präsentation wird nun weiter optimiert. Nach den Animation werden in diesem Artikel die Folienübergänge gestaltet…

Folienübergänge mit Impress:

Impress bietet sehr viele (19) Folienübergänge.

Hier gilt die Regel: Einfach testen was einem gefällt. Rolleffekte wirken sehr angenehm.

  • Keine – Wischen – Rad – Aufgedeckt
  • Balken – Schachbrett – Form – Kasten
  • Keil – Jalousie – Blende – Direkt
  • Abgedeckt – Auflösen – Zufällig – Kamm
  • Druck – Teilen – Raute

Für jeden Folienübergang könnte jetzt eine eigene Folie erzeugt werden. Die Folienübergänge kommen aber auch oft erst bei passenden Hintergründen zur Geltung. Es lohnt sich also die Präsentation immer mit einem Hintergrund zu gestalten…

Folienwechsel:

Libre Office Impress kennt zwei Varianten von Folienwechsel. Per Mausklick oder automatisch nach einer festgelegten Zeitspanne. In der Seitenleiste finden sich dazu alle Einstellungen die vorgenommen werden können…

Hintergrund für die Folie:

Einen Hintergrund – etwa einen Farbverlauf – für die Folie festzulegen ist recht einfach und wurde schon beschrieben. Einfach über das Kontextmenü der Folie in die Eigenschaften und dort kann auch der Hintergrund festgelegt werden. Doch was macht man, wenn die erste Folie als Vorlage für alle weiteren Folien dienen soll?

Die einfachste Lösung besteht darin, die erste Folie so einzurichten wie man sich die gesamte Präsentation vorstellt und dann einfach die Folie kopiert. Dies geschieht über den Befehl “Folie doppeln“.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 7. April 2020 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben