Arduino Workshop 4

Freitag 23. Oktober 2020 von Torsten

Es wird Zeit sich mit den Begriffen Digital Out, Digital In, Analog Out und Analog In zu befassen und damit fast alle Möglichkeiten des Arduinos kennenzulernen…

Digital Out:

Mit den ersten LED-Experimenten haben wir bereits Digital Out kennengelernt.

Digital In:

Bei diesem Projekt besteht das Ziel darin, dass eine LED bei Betätigung einer Taste eine halbe Sekunde lang aufleuchtet.

#define LED 12

#define BUTTON 7

void setup()

{

pinMode(LED, OUTPUT);

pinMode(BUTTON, INPUT);

}

void loop()

{

if (digitalRead(BUTTON) == HIGH)

{

digitalWrite(LED, HIGH);

delay(500);

digitalWrite(LED, LOW);

}

}

Analog Out:

int led01 = 13;

int del = 5;

void setup()

{

pinMode(led01, OUTPUT);

}

void loop()

{

for (int a = 0; a< 256 ; a++)

{

analogWrite(led01, a);

delay(del);

}

for(int a = 255; a>=0; a–)

{

analogWrite(led01, a);

delay(del);

}

}

Analog In:

Per Analog In werden analoge Sensoren ausgelesen. Als erstes Beispiel dient ein Potenziometer.

int sensorPin = A0; // Arduino-Pin für Potentiometer

int ledPin = 13; // Arduino-Pin für LED

int sensorValue = 0; // Variable zum speichern des Wertes der vom Sensor/Poti kommt

void setup()

{

pinMode(ledPin, OUTPUT);

}

void loop()

{

sensorValue = analogRead(sensorPin); // Wert des Sensors/Poti lesen

digitalWrite(ledPin, HIGH); // LED einschalten

delay(sensorValue); //Verzögerung in Millisekunden laut Sensorwert

digitalWrite(ledPin, LOW); // LED aus

delay(sensorValue); //Verzögerung in Millisekunden laut Sensorwert

}

Alles weitere folgt in den nächsten Artikeln zum Arduino Workshop…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 23. Oktober 2020 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben