Netzwerk-Workshop 2:

Mittwoch 14. Juli 2021 von Torsten

Der letzte Netzwerk-Workshop endete mit einigen Fragen zu den lokalen IP-Adressen. Dieser Artikel versucht passende Antworten zu finden…

Die lokale IP-Adresse – Statisch oder Dynamisch?

Bisher wurden die lokalen IP-Adressen vom System zugewiesen. Doch wie und wo kann ich in Linux eigene IP-Adressen für mein Heimnetzwerk einstellen? Macht das überhaupt Sinn eigene IP-Adressen zu vergeben?

Private IP-Adressbereiche:

Für die lokalen IP-Adressen stehen einige private IP-Adressbereiche zur Verfügung:

  • 10.0.0.0 bis 10.255.255.255 (Class A)
  • 172.16.0.0 bis 172.31.255.255 (Class B)
  • 192.168.0.0 bis 192.168.255.255 (Class C)

Was müsste ich also tun, wenn ich meinen Computern im lokalen Netzwerk IP-Adresse selber zuweisen möchte? Wenn mein erster Computer etwa die IP-Adresse 192.168.0.1 bekommen soll?

Die lokale IP-Adresse selber festlegen:

Der ping-Befehl zeigt uns die aktuelle lokale IP-Adresse.

  • ping COMPUTERNAME.local -c 4
  • ping COMPUTERNAME -c 4

Die ursprüngliche IP-Adresse lautete am Testsystem 192.168.178.22. Diese lokale IP-Adresse soll jetzt per ifconfig-Befehl geändert werden…

  • ifconfig wlan0 192.168.178.1 netmask 255.255.255.0

Versuch 1 ohne sudo führte zu folgenden Fehlermeldungen:

  • SIOCSIFADDR: Vorgang nicht zulässig
  • SIOCSIFFLAGS: Vorgang nicht zulässig
  • SIOCSIFNETMASK: Vorgang nicht zulässig

Mit “sudo“ hat es dann funktioniert und per ifconfig-Befehl konnte auch die selber zugewiesene IP-Adresse angezeigt werden.

  • sudo ifconfig wlan0 192.168.178.1 netmask 255.255.255.0

Statt “wlan0“ sollte natürlich der Name der passenden Netzwerkschnittstelle eingetragen werden.

Zum Abschluss der Experimente stellen wir wieder die ursprüngliche IP-Adresse her…

  • sudo ifconfig wlan0 192.168.178.22 netmask 255.255.255.0

Wie geht es im Netzwerk-Workshop weiter?

Im nächsten Artikel soll es um DHCP gehen und dann geht es mit dem DNS Server BIND weiter…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 14. Juli 2021 um 08:00 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben