Dieser Artikel wirft einen kurzen Blick auf verschiedene Social Media Portale Die Reise beginnt 1997 mit Google und führt über Facebook und Twitter bis Tik Tok…

Google:

Seit 1997 ist die Suchmaschine Google online erreichbar. Google ist eine Internet-Suchmaschine des US-amerikanischen Unternehmens Google. Google gilt als Marktführer/Platzhirsch unter den Internet-Suchmaschinen und ist vermutlich die meistbesuchte Website der Welt. Auch hinter den Betriebssystemen Chrome OS und Android steckt Google.

Facebook:

Facebook wurde 2004 gegründet und ist ein soziales Netzwerk, das vom gleichnamigen US-amerikanischen Unternehmen Facebook (inzwischen unbenannt in Meta) betrieben wird. Facebook ermöglicht die Erstellung von privaten Profilen zur Darstellung der eigenen Person, von Seiten zur geschäftlichen oder künstlerischen Präsenz, sowie von Gruppen zur Diskussion gemeinsamer Interessen.

You Tube:

Das Videoportal You Tube wurde 2005 gegründet und ist seit 2006 eine Tochergesellschaft von Google. Die Benutzer können auf dem Portal kostenlos Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen.

Twitter:

Twitter wurde 2006 gegründet und ist ein Mikrobloggingdienst des Unternehmens Twitter Inc. Auf Twitter können angemeldete Nutzer telegrammartige Kurznachrichten verbreiten. Die Nachrichten werden „Tweets“ (von englisch to tweet „zwitschern“) genannt.

Whats App:

WhatsApp ist ein 2009 gegründeter Instant-Messaging-Dienst, der seit 2014 Teil von Facebook/Meta ist.

Instagram:

Im Jahr 2010 erschien Instagram auf den Bildschirmen. Instagram ist ein werbefinanzierter Onlinedienst zum Teilen von Fotos und Videos, der seit 2012 zu Facebook/Meta gehört.

Tik Tok:

Im Jahre 2016 erblickte Tik Tok (damals noch unter anderem Namen) das Licht der Welt. TikTok ist ein Videoportal für die Lippensynchronisation von Musikvideos und anderen kurzen Videoclips, das zusätzlich Funktionen eines sozialen Netzwerks anbietet. Hinter dem Portal steht das chinesische Unternehmen ByteDance.

Von Torsten