LightDM ist der Displaymanager von Xubuntu und dieser Artikel zeigt einige Grundkonfigurationen anhand der selbst erstellen Datei “lightdm.conf“…

Die Konfigurationsdatei “lightdm.conf“:

Im Ordner /etc/lightdm/lightdm.conf.d wird mit root-Rechten die Datei “lightdm.conf“ erstellt.

Ob die Datei nun per “sudo thunar“ oder per Terminalbefehl “sudo touch lightdm.conf“ erstellt wird, spielt dabei keine Rolle. Hauptsache die Datei liegt im richtigen Ordner.

Die automatische Anmeldung:

Um die automatische Anmeldung einzuschalten, wird folgender Inhalt in die im vorherigen Schritt erzeugte lightdm.conf-Datei eingefügt:

  • [Seat:*]
  • autologin-user=Benutzername
  • autologin-user-timeout=0

Der Benutzername sollte natürlich an den gewünschten Benutzernamen angepasst werden.

Benutzerliste einblenden oder ausblenden:

Um die Benutzerliste auszublenden, wird folgender Inhalt in die Datei eingefügt:

  • [Seat:*]
  • greeter-hide-users=true

Soll die Konfiguration abgeschaltet werden, können die entsprechenden Zeilen einfach per Rautezeichen auskommentiert werden…

Gast Anmeldung einschalten oder ausschalten:

Um die Gast Anmeldung einzuschalten, wird folgender Inhalt in die Datei eingefügt:

  • [Seat:*]
  • allow-guest=true

Soll die Konfiguration abgeschaltet werden, können die entsprechenden Zeilen einfach per Rautezeichen auskommentiert werden…

Im 2019er Artikel “LightDM: Der Displaymanager“ beschreibe ich auch die grafische Konfiguration und im Artikel “LightDM: Experimente“ werden auch noch einige interessante Anpassungen beschrieben…

Wer noch mehr spannende Artikel lesen möchte, findet im Archiv sicherlich noch genug Material.

Von Torsten