In diesem Teil des Writer Workshops geht es um Kopfzeilen und Fußzeilen und wie sie eingesetzt werden können…

Kopfzeilen und Fußzeilen:

Eingefügt werden Kopfzeilen und Fußzeilen über den entsprechenden Auswahlpunkt des Einfügen-Menüs…

Auch eine Kopfzeile lässt sich auf unendlich viele Arten Gestalten und Formatieren. Hier lohnt es sich einfach mal wild alles auszuprobieren, was man so ausprobieren möchte. Text kursiv stellen rechtsbündig oder zentriert ausrichten. Vieles ist möglich.

Der Inhalt einer Kopf- oder Fußzeile wird standardmäßig auf allen anderen Seiten übernommen. Es können aber auch individuelle Anpassungen vorgenommen werden.

Seitenzahlen:

Fußzeilen lassen sich sehr gut für eine Seitennummerierung nutzen. Wenn unser Testdokument drei Seiten enthält, können die Experimente starten…

Im Einfügen-Menü können in der ersten Fußzeile auf Seite 1 Seitennummern eingefügt werden. Writer zählt jetzt automatisch die Seiten und die Ausrichtung kann angepasst werden.

Entscheidend ist die Einstellung der Kopf- und Fußzeilen im Format-Menü in der Rubrik Seite auf der Registerkarte Kopfzeile und oder der Registerkarte Fußzeile.

Gleicher Inhalt auf linken und rechten Seiten ermöglicht als Einstellung auch unterschiedliche Ausrichtung. Die Seitenzahlen stehen dann – wenn man es so einrichtet – im Wechsel mal linksbündig und mal rechtsbündig.

Auch zusätzlicher Text ist möglich. Statt also nur von Writer die Seitenzahl automatisch einfügen zu lassen, könnte man auch “Seite 1“ schreiben. Auch das würde Writer auf den folgenden Seiten automatisch übernehmen…

Sonderzeichen:

Sonderzeichen sind jetzt nicht unbedingt etwas, was in eine Kopf- oder Fußzeile gehört, aber um den Artikel abzurunden soll jetzt ein Sonderzeichen in eine gerade Fußzeile eingefügt werden.

Wir positionieren den Cursor also in der Fußzeile auf Seite 2 und fügen ein Sonderzeichen ein. Wie wäre es mit einem Herz oder ein Notensymbol?. Aufgrund der Einstellungen taucht das Sonderzeichen jetzt nur auf den geraden Fußzeilen auf.

Innerhalb der verschiedenen Schriftarten gibt es so hunderte von Sonderzeichen. Wer mag kann hier Stunden oder Tage eintauchen, um sein Lieblings-Sonderzeichen zu suchen…

Feldfunktionen:

In Kopf- und Fußzeilen können auch Feldfunktionen genutzt werden. Die Seitenzahlen sind bereits die erste Feldfunktion die wir kennengelernt haben. In verschiedenen Fußzeilen sollte einfach mal etwas experimentiert werden, um zu erkennen was man mit Feldfunktionen alles machen kann. Wenn es demnächst um Serienbriefe geht, werden auch die Feldfunktionen nochmal betrachtet…

Absatzvorlagen:

Um schnell eine Anpassung der Absatzformate vorzunehmen, bieten sich die Absatzvorlagen an. In der Symbolleiste findet sich das entsprechende Dropdown-Menü und bietet eine sehr umfangreiche Auswahl an Absatzvorlagen.

Neben der Standard-Absatzvorlage finden sich hier auch Absatzvorlagen für Textkörper, Zitat, Titel, Untertitel und verschiedenen Überschriften…

Das Kontextmenü für den Absatz:

Statt fertige Absatzvorlagen zu nutzen, können über das Kontextmenü des Absatzes auch eigene Absatzformate festgelegt werden…Viele Funktionen stehen auch über Schaltflächen der Symbolleisten zur Verfügung. Hervorzuheben ist hier aber die Registerkarte Einzüge und Abstände. Es können auch die Abstände zum vorherigen Absatz und zum nachfolgenden Absatz individuell für jeden Absatz einzeln eingestellt werden.

Rahmen und Schatten für den Absatz:

Wie wäre ein Rahmen um den Absatz – also eine Umrandung. Über die entsprechende Registerkarte des Kontextmenüs (Absatz) ist auch das kein Problem. Die Formatierung der Umrandung ist auch intuitiv möglich. Der Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt.

Sogar ein Schatten kann eingefügt werden. Auch hier kann man sich kreativ austoben.

Initialen:

Auch für Initialen gibt es eine eigene Registerkarte. Soll ein Absatz also mit einem Initial beginnen, also einem größeren Buchstaben (oder Wort), dann bringt einen diese Registerkarte sicher ans Ziel.

Farbverläufe für den Absatz:

Die Registerkarte Fläche bietet noch einiges für diverse Experimente mit den Absatzformaten.

Farbe, Farbverlauf, Bilder, Muster und Schraffuren lassen sich auf den Absatz anwenden.

Von Torsten