Die Formatvorlagen werden in Libre Office Writer auch als Absatzvorlagen bezeichnet. Dieser Artikel zeigt wie man die mitgelieferten Absatzvorlagen nutzen kann und wie man sich eigene Absatzvorlagen erstellt…

Formatvorlagen = Absatzvorlagen:

Die Absatzvorlagen von Writer finden sich im Dropdown-Menü der Symbolleiste. Neben der Standard-Absatzvorlage finden sich hier auch Vorlagen für Überschriften, Textkörper und Zitate.

Sinn und Zweck von Absatzvorlagen ist es, sich die einzelnen Schritte der Formatierung zu erleichtern…

Die Absatzvorlage “Überschrift 1“ stellt die Schriftart auf Liberation Sans und die Schriftgröße auf 18,2. Außerdem wird der Text der Überschrift in Fettschrift formatiert. Ohne diese Vorlage müsste man diese Schritte alle einzeln durchführen…

Benutzerdefinierte Absatzvorlage:

Natürlich können auch eigene Absatzvorlagen erstellt werden…Über die Auswahl “Vorlagen“ der Menüleiste und “Neue Formatvorlage aus Auswahl“…kann eine neue Vorlage erzeugt werden

Im erscheinenden Dialogfenster besteht der erste Schritt natürlich in der Namensvergabe für die Vorlage. Es wird also nur ein neuer Name für die Vorlage vergeben. Das Dialogfnester schließt sich und nun kann die eigene Vorlage bearbeitet werden. Im Menü “Vorlagen“ findet sich dazu der Auswahlpunkt “Absatzvorlage bearbeiten“ und sämtliche Einstellungen können vorgenommen werden. Man sollte immer darauf achten, dass man auch wirklich in seiner eigenen Vorlage ist. Eine solche eigene Vorlage gilt nach meinen Experimenten auch nur innerhalb der einzelnen Datei.

Das Ende der Experimente:

Wenn das Ende der Experimente erreicht ist, kann die eigene Absatzvorlage auch per Kontextmenü gelöscht werden.

Von Torsten