Der Draw Workshop geht weiter und es geht um die Anordnung von Objekten und um weitere Experimente mit Polygonen…

Anordnung von Objekten:

Auf einer neuen Folie werden drei Objekte erzeugt – zwei Ellipsen und ein Rechteck. Diese drei Objekte werden so angeordnet, dass sie sich teilweise überlappen – also übereinander liegen…

Ellipse 1 wird also erstellt. Ellipse 1 wird markiert und dann die Steuerungstaste gedrückt und mit gedrückter Steuerungstaste (Strg) wird nun das Objekt per Mausklick gezogen. Damit haben wir auch gleich einen Trick kennengelernt um ein Objekt in Draw zu kopieren…

Gehen wir nun davon aus, dass das Rechteckt aktuell das oberste Objekt ist und in seiner Anordnung verändert werden soll. In der Symbolleiste (die obere Leiste) findet sich auch die Schaltfläche für die Anordnung von Objekten. Über diese Schaltfläche stellen wir das Rechteck nun etwas nach hinten.

Wer hier jetzt einfach los-experimentiert wird schnell merken, dass das Objekt etwas nach hinten und ganz nach hinten gestellt werden kann.

Zentrierung von Objekten:

Mehrere Objekte können auch per Umschalt-Taste gleichzeitig markiert werden. Über die entsprechende Schaltfläche können die Objekte nun auch zentriert und augerichtet werden. Die Ausrichtung erfolgt dabei in drei horizontalen Positionen (links, zentriert, rechts) und drei vertikalen Positionen (oben, mittig, unten).

Verteilung von Objekten:

Sind mehrere Objekte (beispielsweise drei überlappende Ellipsen) markiert, kann die Verteilung über die entsprechende Schaltfläche eingestellt werden. So können Objekte mit einem identischen Abstand versehen werden.

Experimente mit Polygonen:

Wenn wir ein Polygon (hier jetzt ohne Füllung) zeichnen, dann kann die erste Linie frei gezeichnet werden. Um diese Linie nun senkrecht nach unten zu ziehen, kann die Umschalttaste gedrückt werden.

Die Umschalttaste bewirkt eine absolute Ausrichtung des Polygons vertikal, horizontal und diagonal.

Inspiriert durch ein YouTube-Video ist es nun das Ziel einen Maulschlüssel zu zeichnen. Wer sich Hilflinien einblenden lassen möchte, kann das gerne tun…

Der Maulschlüssel wird also als Polygon gezeichnet.

Polygon Punkte bearbeiten:

Wenn das Polygon per Doppelklick abgeschlossen wurde, kann über die Symbolleiste das Punkte-Werkzeug ausgewählt werden. Nun sind alle Polygonpunkte einzeln editierbar.

Es können neue Punkte zugefügt und auch bestehende gelöscht werden. Außerdem können Punkte auch verschoben werden…

Bezier schließen ist jetzt die erste wichtige Amtshandlung an diesem Punkt. Das Polygon soll nun also eine editierbare Fläche bekommen.

Die oberen zwei Punkte werden nun gleichzeitig markiert indem einfach per Maus ein Rahmen gezogen wird. Nun wird die Schaltfläche “glatter Übergang ausgewählt“ und der Maulschlüssel nimmt weiter Form an…

Polygon (Objekt) kopieren und spiegeln:

Wie mann Draw Objekte kopiert sollte schon klar sein. Entweder per Steuerungstaste (Strg) per Maus ziehen oder nur per Tastenkombi Strg + C und dann Strg + V.

Das markierte Objekt wird nun horizontal gespiegelt und wir erhalten so die andere Seite unseres Maulschlüssels…

Alle weiteren Schritte gibt es mit dem nächsten Artikel…

Von Torsten