Im fünften Scribus Workshop geht es um Flow Text um Bildrahmen und Formen…

Textrahmen mit Bild einfügen:

Scribus Experiment 1 für Workshop 5 fügt in eine leere Datei einen Textrahmen mit Mustertext ein. Anschließend wird ein Bildrahmen mit Bild eingefügt…

Nun experimentieren wir mit der Anordnung und bringen das Bild in den Hintergrund und wieder in den Vordergrund.

Über das Ausklappmenü “Form“ (Eigenschaften des Bildrahmens) können nun die Ecken abgerundet werden und so auch ein Bild als Kreis angezeigt werden. Außerdem wird hier auch eingestellt, wie der Text das Bild umfließen soll…

Textfluss um Bildrahmen:

Scribus bietet einige Möglichkeiten wie Text um einen Bildrahmen fließen soll. Grundeinstellung ist “deaktiviert“. Rahmenumriss benutzen oder Bounding Box benutzen sind die beiden Möglichkeiten die hier ausprobiert werden sollten…Die Bounding Box ist der Bildrahmen selbst. Der Rahmenumriss lässt den Text entsprechend des Bildumrisses fließen. Auch der Konturrahmen kann mal ausprobiert werden.

Der Feinschliff für den Textfluss kann über die Eigenschaften des Textrahmens eingestellt werden, soll aber an dieser Stelle nicht weiter beschrieben werden…

Rechteck einfügen:

In das Dokumente wird nun ein Rechteck eingefügt. In der Symbolleiste findet sich dafür eine eigene Schaltfläche (Form). Über die entsprechende Schaltfläche (Objekt drehen) kann jedes beliebige Objekt (also auch Textrahmen und Bildrahmen) rotiert werden.

Polygon einfügen:

Das Polygon-Werkzeug erstellt standardmäßig ein Quadrat. Über die Eigenschaften kann aber die Anzahl an Ecken eingestellt werden. Wird die Form etwa auf 6 Ecken eingestellt, dann erhalten wir eine Form mit 6 Ecken. Wird nun bei “Faktor übernehmen“ der Haken gesetzt, dann haben wir einen Stern erzeugt. Mit dem Schieberegler kann der Stern (Polygon) nun weiter gestaltet werden.

Linien und Bezier einfügen:

Fügen wir nun eine kleine Linie ein un dgestaltet sie. Über die Eigenschaften können auch kleine Scheren-Symbole zugefügt werden, vielleicht für ein Schnittmuster…

Wer mag kann jetzt noch etwas mit dem Bezier-Werkzeug experimentieren.

Textrahmen als Form:

Bisher waren unsere Textrahmen immer rechteckige Textrahmen. Über die Eigenschaften > Form kann auch ein Textrahmen intensiv bearbeitet werden und in jede beliebige Form “gebogen“ werden.

Eine Form kann auch über das Objekt-Menü in einen Textrahmen umgewandelt werden. Auf einer weiteren Seite in unserem Scribus Dokument erstellen wir also aus dem Polygon einen Stern und wandeln diese Form in einen Textrahmen um und füllen ihn mit etwas Mustertext…

Bildrahmen als Form:

Bildrahmen lassen sich genauso einfach in eine Form umwandeln wie Textrahmen. Über die Eigenschaften > Form kann auch jede gewünschte Darstellung realisiert werden…Bildrahmen lassen es übrigens nicht immer zu die Ecken abzurunden. Bei der ersten Bearbeitung geht das, wenn dem Bildrahmen die Eigenschaften der Form zugewiesen werden. Wenn das Bild aber später bearbeitet werden soll, stellt man fest das die Funktion “Ecken abrunden“ nicht ausgewählt werden kann.

Von Torsten