Linux Distributionen

Um mal eine Übersicht zu bekommen, welche Distributionen es gibt (Distribution : Eine Zusammenstellung von Software auf Basis des Linux-Kernels, um daraus ein Betriebssystem zu bilden), folgt hier eine Auswahl. Es gibt noch weitaus mehr; hier sind nur einige die verbreitetsten und auch ein paar Exoten aufgelistet.
Eine gute Gesamt-Übersicht findet man zum Beispiel bei distrowatch
Name und Logo kurze Infos Links

Debian-Linux

debian_logo

Diese Distribution ist auf Stabilität und Sicherheit ausgerichtet, die Software im sog. ’stable-Zweig‘ ist in der Regel nicht die aktuellste, aber bewährt. Sie wird gerne von fortgeschrittenen Anwendern eingesetzt.

Die Distribution gehört zu den verbreitetsten und ist besonders bei Servern und im Netzwerkbetrieb beliebt.

Darüber hinaus gibt es eine große Zahl von Ablegern, die auf dieser Distribution aufbauen, z. B. Ubuntu-Linux.

Offizielle Seite
Debian Handbuch
Informationen über Debian
Debian Wiki

Fedora

fedora_logo

Fedora stellt den Community-Zweig der Firma ‚Red Hat‘ dar, also die Basis-Distribution für private Anwendungszwecke.

Fedora soll leicht bedien- und installierbar sein, enthält aktuelle Programmversionen und ist auf unbedarfte Anwender ausgerichtet.

Offizielle Seite
Hilfe zu Fedora
Informationen über Fedora
Fedora Wiki

Gentoo

gentoo_logo

Nur für Fortgeschrittene!

Das System arbeitet außerordentlich schnell, da alle Programme nicht nur aus den Quellen kompiliert werden, sondern dabei auch noch an hardwarespezifische Eigenheiten angepasst werden können.

Der Umgang mit einem Kompiler ist jedoch alles andere als profan, auch wenn das System, wenn es erstmal installiert ist, nur noch wenige Administrationsbefehle erfordert.

Diese Distribution richtet sich vorrangig an Entwickler und Programmierer und alle, die es mal werden wollen.

Offizielle Seite
Informationen über Gentoo
Gentoo Wiki

Mandriva Die französische Distribution bietet eine kostenlose Clubmitgliedschaft. Offizielle Seite
Hilfe zu Mandriva
Informationen über Madriva
offizielles deutschsprachiges Wiki

OpenSuse

opensuse_logo

Diese Distribution steht im Ruf guter Hardwareunterstützung und bringt aktuelle Software mit.

So wie Fedora von Red-Hat wurde OpenSuse vor einigen Jahren, nach der Übernahme der Nürnberger Firma SuSE durch Novell, für die Community freigestellt.

OpenSuse ist leicht installier- und administrierbar und richtet sich an unbedarfte Anwender

Offizielle Seite
Hilfe zu OpenSuse
Informationen über OpenSuse
deutsches inoffizielles OpenSuSE-Wiki

Ubuntu

ubuntu

Ubuntu basiert auf Debian-Linux und richtet sich an Ein- und Umsteiger. Die Administration verläuft weitgehend im Hintergrund.
Die Software-Zusammenstellung ist per Voreinstellung übersichtlich, kann aber aus riesigen Fundi im Internet nahezu endlos und für alle Zwecke erweitert werden.
Offizielle Seite
Hilfe zu Ubuntu
Informationen über Ubuntu
Ubuntu Wiki